Praxis-Ausbildung

Für die praktische Ausbildung stehen in Stockerau folgende Luftfahrzeuge zur Verfügung:

  • Motorsegler Scheibe-Falke SF25C
  • Doppelsitziges Segelflugzeug Grob G103

Die praktische Ausbildung in der Flugschule Stockerau umfasst die Segelflugausbildung in der Startart Hilfsmotorstart und beinhaltet u. a. folgende Lehrinhalte:

  • Flugzeug kennenlernen, Außen-Check, erste Rollübungen, Betanken
  • Ausfüllen von Bordbuch und Flugbuch
  • Flugplanung und Funkverkehr
  • Steigflug und relevante Geschwindigkeiten (Vx und Vy)
  • Reiseflug mit +/- 100ft
  • Sinkflug mit und ohne Gas
  • Übergänge von Steigflug zu Reiseflug und umgekehrt
  • Kurvenflug mit +/- 100ft
  • Kurvenflug im Steig-/Sinkflug
  • Steilkurven mit +/- 200ft
  • Langsamflug mit und ohne Landeklappen
  • Überziehübungen mit und ohne Landeklappen
  • Überziehübungen beim Kurvenflug
  • Notlandeübungen
  • Seitenwindlandungen nach verschiedenen Methoden
  • Seitengleitflüge
  • Durchstartübungen
  • Erweiterte Gefahreneinweisung
  • Behebung außerordentlicher Situationen: Motorausfall, Landeklappenausfall, blockierende Ruder, etc.

Wenn du in den Augen deines Fluglehrers reif für die ersten Runden alleine an Bord bist, ist es Zeit für deinen ersten Flug ohne Fluglehrer. Er wird dabei deinen Flug vom Boden aus beobachten und mit dir über Funk in Kontakt bleiben. Dass du nun, ohne einem Fluglehrer an Bord, alleine ein Flugzeug fliegen kannst, wird dir als erstes wichtiges Erlebnis ewig in Erinnerung bleiben - dein erster Alleinflug.

Für deine weitere fliegerische Tätigkeit ist die Ablegung der Flugfunkprüfung erforderlich.

Überdies kannst du auch nach deinem Segelflugschein die Berechtigung Motorsegler im Motorflug (MiM) erwerben, welche dich berechtigt, mit dem Motorsegler auch Navigationsflüge zu anderen Flugplätzen durchzuführen.

Suchen

Motorflug

Infos: Thomas Zugcic
Mail: flugschule@fsv2000.at

Segelflug

Infos: Karl Trabauer
Mail: flugschule@fsv2000.at

Weiterführende-Kurse

CPL/ATPL/IR/MEP/FI

Infos: www.fto2000.eu