Praxis-Ausbildung

Für die PPL-Ausbildung stehen in Stockerau diese Flugzeuge zur Verfügung:

Die praktische PPL-Ausbildung umfasst u.a. folgende Lehrinhalte:

  • Flugzeug kennenlernen, Außen-Check, erste Rollübungen, Betanken
  • Ausfüllen von Bordbuch und Flugbuch
  • Flugplanung und Funkverkehr
  • Steigflug und relevante Geschwindigkeiten (Vx und Vy)
  • Reiseflug mit +/- 100ft
  • Sinkflug mit und ohne Gas
  • Übergänge von Steigflug zu Reiseflug und umgekehrt
  • Kurvenflug mit +/- 100ft
  • Kurvenflug im Steig-/Sinkflug
  • Steilkurven mit +/- 200ft
  • 180°-Umkehrkurven mit Hilfe der Instrumente
  • Level-Flight mit verschiedenen Geschwindigkeiten
  • Langsamflug mit und ohne Landeklappen
  • Überziehübungen mit und ohne Landeklappen
  • Überziehübungen beim Kurvenflug
  • Notlandeübungen
  • Seitenwindlandungen nach verschiedenen Methoden
  • Seitengleitflüge
  • Schlepplandungen (50m-Zielfeld)
  • Signallandungen (100m-Zielfeld)
  • Durchstartübungen
  • Erweiterte Gefahreneinweisung
  • Behebung außerordentlicher Situationen: Motorausfall, Landeklappenausfall, blockierende Ruder, etc.
  • Kurzstart und Kurzlandung
  • Alpeneinweisung
  • Höhenflug

Wenn du in den Augen deines Fluglehrers reif für die ersten Runden alleine an Bord bist, ist es Zeit für deinen ersten Flug ohne Fluglehrer. Er wird dabei deinen Flug vom Boden aus beobachten und mit dir nur mehr über Funk in Kontakt bleiben. Dass du nun, ganz ohne Unterstützung, ein Flugzeug fliegen kannst, wird dir als erstes wichtiges Erlebnis in Erinnerung bleiben - dein erster Alleinflug. Im Laufe der weiteren Ausbildung wirst du später auch fremde Flugplätze anfliegen dürfen.

Bis zur Ausstellung der Privatpiloten-Lizenz (PPL) musst du insgesamt 45 Flugstunden, davon mindestens 25 Stunden mit einem Fluglehrer an Bord und mindestens zehn Stunden im Alleinflug unter Aufsicht nachweisen. 5 Stunden davon kannst du auf unserem BITD (Basic Instrument Training Device) absolvieren. Damit kannst du das eine oder andere Mal einen Schlechtwettertag sinnvoll nutzen und grundlegende Übungen für den Flug nach Instrumenten kennenlernen.

Weiters benötigst du fünf Stunden im Allein-Überlandflug, davon mindestens einen Flug über eine Strecke von 150 NM, bei dem du auf zwei vom Startflugplatz verschiedenen Flugplätzen landen musst - einen sogenannter "Dreiecksflug".

Suchen

Privatpiloten-Kurse

PPL/SEP/TMG/NVFR

Infos: Karl Trabauer
0699/114 97 865

Segelflug-Kurse

Infos: Karl Trabauer
0699/114 97 865

Weiterführende-Kurse

CPL/ATPL/IR/MEP/FI

Infos: www.fto2000.eu